Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schulprofil                   

Unsere Berufskolleg Lübbecke Das Berufskolleg Lübbecke ist für die Schülerinnen und Schüler der Region das Berufskolleg für den „Altkreis Lübbecke“

Ernährung und Versorgung

Der Bereich Hauswirtschaft, Ernährung und Versorgung bietet verschiedene attraktive Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Egal ob Berufsausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zum

gewerblich-technischer Bereich

Willkommen in der gewerblich-technischen Abteilung des Berufskollegs Lübbecke! Die gewerblich-technische Abteilung verteilt sich auf die zwei Schulstandorte Lübbecke und Espelkamp.

kaufmännisch-verwaltender Bereich

Im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bieten wir schulische Vollzeitbildungsgänge zum Erwerb des Abiturs, der Fachhochschulreife sowie der Fachoberschulreife, diverse Fachklassen

Gesundheit, Soziales und Pädagogik

Gut ausgebildete Fachkräfte, die einen beruflichen Schwerpunkt im Bereich Gesundheit, Soziales, Pädagogik haben, werden in Zukunft für unsere Gesellschaft immer
  • 1

Partner

Aktuelles

Tombola am Berufskolleg Lübbecke ist voller Erfolg – Berufsschüler spenden 1800 Euro

Die Auszubildenden der beiden Abschlussklassen des Groß- und Außenhandels am Berufskolleg Lübbecke haben in den letzten Schulwochen ein Spenden-Projekt organisiert und durchgeführt. Dabei konnte die stolze Summe von 1800 Euro erzielt werden. Die kompletten Erlöse wurden nun im Rahmen der Abschlussfeier der Berufsschule dem Verein „Ein Lächeln für Dich e.V.“ übergeben.

Nach der schriftlichen IHK-Prüfung erhielten die Auszubildenden den Auftrag, ein soziales Projekt zu planen. Dabei entstand in Absprache mit den Klassenlehrern Moritz Ringhoff und Daniel Kerkmann die Idee, eine Spenden-Tombola zu organisieren. Die beteiligten [ ... ]

Mehr lesen
Feierliche Verabschiedung in Espelkamp - Zeugnisübergabe an die Metaller

Am Freitag, den 29. Juni 2018 verabschiedete das Berufskolleg Lübbecke am Schulort in Espelkamp in einer Feierstunde insgesamt 36 Auszubildende der industriellen Metallberufe.

Nach einer dreijährigen, um sechs Monate verkürzten Ausbildungszeit wurden die Schülerin und Schüler der Berufe Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker, sowie die zweijährigen Absolventen der Berufe Fachkraft für Metalltechnik als auch Maschinen- und Anlagenführer mit der Übergabe der Zeugnisse verabschiedet.

Schulleiter Stefan Becker gratulierte den Absolventen und betonte in seiner Rede, dass die Digitalisierung in der beruflichen [ ... ]

Mehr lesen
Poetry Slam – Ein Kooperationsprojekt am BKLK

Poetry Slam – Ein Kooperationsprojekt von Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik und SchülerInnen der internationalen Förderklasse vom Berufskolleg Lübbecke

Slammen für Toleranz, Fairness und Respekt stand jetzt für drei Tage auf dem Programm im Stemweder Life House. 17 angehende Erzieherinnen sowie 7 Schüler der internationalen Förderklasse vom Berufskolleg Lübbecke kamen im Rahmen dieser interkulturellen Begegnung zusammen. Geleitet wurde das Kooperationsprojekt „Poetry Slam“ von Lehrerin Britta Efler, Schulsozialarbeiterin Ursula Sparmeier (beide Berufskolleg Lübbecke) und Lars Schulz (Life House Stemwede).
An [ ... ]

Mehr lesen
Letzte Chance zur Abholung der Tombolapreise der Aktion

Nur noch bis zum Ende der Sommerferien am 28.08.2018 können die noch nicht abgeholten Preise angefordert werden! Bitte Kontakt per Email an moritz.ringhoff@berufskolleg-lk.de, um eine Übergabe der Preise abzusprechen.

Gewinne, die bis zum 28.08.2018 nicht abgeholt wurden, werden danach durch eine alternative Verlosung vergeben.

Mehr lesen
Weitere Beiträge ...

Boras –Aktivitäten  

 

 

Dreiwöchiges Praktikum in Schweden

 

Für Auszubildende des Automobilhandwerks (KFZ-Mechatroniker, Automobil-Kaufleute) bietet das Berufskolleg Lübbecke die Chance, ein dreiwöchiges Auslandspraktikum in Schweden, genauer in der Südschwedischen Stadt Boras, im Rahmen eines Austausches zu verbringen.

Das Auslandspraktikum bringt einige berufliche Vorteile mit sich  (Europass, Fremdsprachenkenntnisse, „Blick über den Tellerrand“)  und ist sicherlich ein Highlight der Ausbildung, das nur wenigen vergönnt ist.  Und noch etwas: die Kosten für Überfahrt und Unterkunft werden größtenteils durch das EU-Programm „Fit für Europa“ finanziert!

Die Partnerschaft mit dem beruflichen Viskastrandsgymnasiet in Boras besteht bereits seit April 2002 und in dieser Zeit wurden regelmäßig Schüleraustausche durchgeführt.

Zunächst reisen bis zu vier deutsche Auszubildende nach Schweden und nehmen dort an der schulischen Ausbildung am Viskastrandsgymnasiet teil. Dazu gehören selbstverständlich Praxisphasen in der angeschlossenen Werkstatt. Dass hierbei neue Erfahrungen gesammelt werden können, lässt sich der Aussage von David S. entnehmen, der im Jahr 2006 am Austausch teilgenommen hat: „Auch das Arbeiten in Schweden war anders. Wo wir bei uns in der Werkstatt zu hören bekamen ‚Bist du immer noch nicht fertig?!‘, ging es in Schweden gelassener zu.“

Während des dreiwöchigen Schweden-Aufenthalts leben die Auszubildenden ca. zwei Wochen gemeinsam in einem Ferien-Bungalow und eine Woche bei den Eltern der Austauschpartner.

Dabei bieten sich viele Möglichkeiten, das Land genauer kennenzulernen: „Natürlich durfte der Blick auf Land und Leute nicht fehlen. So unternahmen wir viel mit unseren Austauschpartnern und deren Familien, z. B. der Besuch des Volvo-Werkes, Besuch eines Naturparks mit freilaufenden Elchen, ein Tag am See und vieles mehr. Die drei Wochen waren eigentlich viel zu schnell vorbei. Und der Abschied fiel uns nicht leicht, da wir alle gute Freunde dazugewonnen haben. Voller Stolz über die geleistete Arbeit, mit deutlich verbesserten Englisch-Kenntnissen und viel mehr Kenntnissen über Schweden ging es dann heimwärts.“

Ca. ein halbes Jahr später erfolgt der Gegenbesuch der schwedischen Austauschpartner, die zusammen mit den deutschen Berufsschülern drei Wochen an der dualen Ausbildung teilnehmen. Sie arbeiten also im Ausbildungsbetrieb mit und besuchen an den entsprechenden Tagen die Berufsschule. Die Unterkunft erfolgt ebenfalls erst im Hostel, anschließend bei den Familien der Austauschpartner.

Fazit

Interessierte Schüler im Ausbildungsberuf KFZ-Mechatroniker und Automobil-Kaufleute des Berufskollegs Lübbecke können durch das Auslandspraktikum berufliches Wissen und persönliche Erfahrungen erwerben und sich dabei durch das EU-Programm „Fit für Europa“ finanziell unterstützen lassen.  

Voraussetzungen dafür sind

  • Drei Wochen Mitarbeit des Austauschpartners im Ausbildungsbetrieb
  • Besuch der Berufsschule zusammen mit dem zugeordneten Partner
  • Unterbringung auf Gegenseitigkeit in den Familien der Auszubildenden
  • gute Englischkenntnisse

 

 

Auszubildende, die sich für ein Auslandspraktikum in Schweden interessieren, wenden sich zur Beratung bitte an einen der zuständigen Lehrer (Herr Lackinger, Herr Hermjohannes) oder fragen im Schulbüro nach.

Links:

Fit für Europa

Viskastrandsgymnasiet Boras (in schwedischer Sprache):

http://www.boras.se/viskastrand

Boras (Wikipedia): de.wikipedia.org/wiki/Boras

Europass: http://www.europass-info.de/