Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schulprofil                   

Unsere Berufskolleg Lübbecke Das Berufskolleg Lübbecke ist für die Schülerinnen und Schüler der Region das Berufskolleg für den „Altkreis Lübbecke“

Ernährung und Versorgung

Der Bereich Hauswirtschaft, Ernährung und Versorgung bietet verschiedene attraktive Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Egal ob Berufsausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zum

gewerblich-technischer Bereich

Willkommen in der gewerblich-technischen Abteilung des Berufskollegs Lübbecke! Die gewerblich-technische Abteilung verteilt sich auf die zwei Schulstandorte Lübbecke und Espelkamp.

kaufmännisch-verwaltender Bereich

Im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bieten wir schulische Vollzeitbildungsgänge zum Erwerb des Abiturs, der Fachhochschulreife sowie der Fachoberschulreife, diverse Fachklassen

Gesundheit, Soziales und Pädagogik

Gut ausgebildete Fachkräfte, die einen beruflichen Schwerpunkt im Bereich Gesundheit, Soziales, Pädagogik haben, werden in Zukunft für unsere Gesellschaft immer
  • 1

Partner

Aktuelles

Ehemalige Auszubildende des Berufskollegs Lübbecke bei der IHK-Bestenehrung in Bielefeld

Bei der Bestenehrung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld für die Sommerprüfung 2018 wurden insgesamt neun ehemalige Auszubildende des Berufskollegs Lübbecke für ihre hervorragenden Prüfungsleistungen geehrt. 

In einem feierlichen Rahmen wurden im großen Saal der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld jeweils die drei besten Auszubildenden der einzelnen Ausbildungsberufe geehrt – vorausgesetzt, die Abschlussprüfung wurde gleichzeitig mit der Note „sehr gut“ bestanden. 

Der Präsident der IHK Bielefeld, Wolf D. Meyer-Scheuven gratulierte den Geehrten zu ihren hervorragenden Leistungen und betonte die [ ... ]

Mehr lesen
Kommunikation ist alles – Teamtraining der WG21B

Schafe, Alaska, Klettern – was das alles mit Teambildung zu tun hat, erfuhren die Schüler der 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums (WG21B) im Laufe ihres vierstündigen Teamtrainings in Bad Oeynhausen.

Die beiden Trainer Basti und Maurice hielten abwechslungsreiche Aufgaben parat, die von den Schülern und dem Klassenleitungsteam Daniela Hingeberg-Pedersen und Andreas Winkelhaus gemeinsam bewältigt werden mussten. Wenn beispielsweise blinde und stumme Schafe von einem bewegungsunfähigen und stummen Schäfer in den Stall gelotst werden müssen wird schnell klar, dass das ohne gute Absprachen im Team nicht funktionieren kann. Auch [ ... ]

Mehr lesen
Aktionstage

Dass Lehrer in Deutschland absolute Mangelware sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Landesregierung NRW hat darauf reagiert und wirbt auf zahlreichen Kanälen für den Lehrerberuf, zum Beispiel auf der Internetseite www.lehrer-werden.nrw. Aktuell bietet die Universität Paderborn für alle Interessierten am 6. und 7. November die Aktionstage "Lehrerberuf Berufskolleg" an. Dort gibt es zahlreiche Informationsmöglichkeiten und zudem die Gelegenheit zur Hospitation an Berufskollegs in der Umgebung.

Alle Infos sind dem Flyer zu entnehmen!

Mehr lesen
Tombola am Berufskolleg Lübbecke ist voller Erfolg – Berufsschüler spenden 1800 Euro

Die Auszubildenden der beiden Abschlussklassen des Groß- und Außenhandels am Berufskolleg Lübbecke haben in den letzten Schulwochen ein Spenden-Projekt organisiert und durchgeführt. Dabei konnte die stolze Summe von 1800 Euro erzielt werden. Die kompletten Erlöse wurden nun im Rahmen der Abschlussfeier der Berufsschule dem Verein „Ein Lächeln für Dich e.V.“ übergeben.

Nach der schriftlichen IHK-Prüfung erhielten die Auszubildenden den Auftrag, ein soziales Projekt zu planen. Dabei entstand in Absprache mit den Klassenlehrern Moritz Ringhoff und Daniel Kerkmann die Idee, eine Spenden-Tombola zu organisieren. Die beteiligten [ ... ]

Mehr lesen
Weitere Beiträge ...

 

MIM - Mensch ist Mensch

Erarbeitung eines Crossover- Gesamtkunstwerks von jugendlichen/jungen Erwachsenen mit und ohne Fluchterfahrung.

Espelkamp hat eine Tradition als Flüchtlingsstadt, sie wurde nach dem Krieg für Vertriebene aus dem Osten gebaut. Aus dieser Geschichte heraus hatten bereits 2014 48,3% der Einwohner einen Migrationshintergrund, hauptsächlich aus Russland und der Türkei. Heute finden Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak in Espelkamp eine Zuflucht. Die nächstgelegenen Großstädte liegen ca. 40 km, die Kreisstadt Minden ca. 20 km entfernt. Diese ländliche Lage erschwert insbesondere Kindern und jungen Erwachsenen einen Zugang zu Kultur. Die bereits bestehende kulturelle Vielfalt steht vor der aktuellen Flüchtlingssituation vor besonderen Herausforderungen. Alle diese Menschen sprachlich und kulturell zu integrieren, ist unser Ziel, insbesondere Angebote wie Musik, Tanz und Film können dabei helfen. Genau hier unterstützt das geplante Projekt „MiM – Mensch ist Mensch“ jugendliche und heranwachsende Flüchtlinge und leistet einen grundlegenden Beitrag zur erfolgreichen Integration in Espelkamp.

In Kooperation mit dem Berufskolleg Lübbecke, dem Künstlerverbund der Rapschool NRW und der Birger Forell Sekundarschule Espelkamp wird ein Netzwerk geschlossen, um dieses nachhaltige Projekt gemeinsam mit insbesondere geflüchteten Schülern zu gestalten. Die Initiatoren wollen folgendes umsetzen: Gemeinsame Workshops in den Bereichen Musik (Rap, Hip-Hop, Pop etc.), Tanz (Street Dance/ Modern Dance) und Film. Alle Projektinhalte werden zu einem Crossover-Gesamtkunstwerk zusammengeführt. Kenntnisse der deutschen Jugendlichen und die kulturellen Einflüsse der jugendlichen Flüchtlinge fließen ein und ergänzen sich zu etwas Neuem. Es werden gemeinsame Songs, vornehmlich in deutsch, aber auch in den jeweiligen Landessprachen, geschrieben, arrangiert und zu einer gemeinsamen CD produziert. Es wird mindestens ein Musikvideo und ein projektbegleitender Film gedreht und produziert. Ein Tanz wird gemeinsam entwickelt und zu einer gemeinsamen Choreographie (auch zur neu entstandenen Musik) entwickelt. Es werden persönliche Ausdruckmöglichkeiten gefunden, die die vorhandenen Gemeinsamkeiten – kulturell wie menschlich – nutzen, um eine Gemeinschaft zu formen. „MiM-Mensch ist Mensch“.

Die Ergebnisse werden in einer Projektpräsentation als Gesamtkunstwerk der Öffentlichkeit präsentiert.

Hier geht es zur Seite der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung