Lernaufenthalt in Exeter im Rahmen des Erasmus+-Projektes der Europäischen Union

Du besuchst die Höhere Handelsschule und hast Lust darauf, mal in eine fremde Kultur einzutauchen?

Dann bewirb dich für unseren zweiwöchigen Lernaufenthalt an unserem Partner-College in Exeter, Großbritannien!

 



Von wann bis wann bin ich in Exeter?

Du verbringst in der Oberstufe zwei Wochen in Exeter (eine Woche vor und eine Woche in den Herbstferien).

Was erwartet mich am Exeter College?

Am Exeter College erwartet dich ein obligatorischer Englischkurs, eine Vielzahl spannender anderer Kurse (z.B. Tanzen, Fotografie, TV und Film, Spanisch, Geschichte, Wirtschaft, Recht, Philosophie etc.), eine moderne Lernumgebung und ein umfangreiches Freizeitangebot.

Was wird von mir erwartet?

•    Eigeninitiative und Selbstständigkeit
•    Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
•    Höflichkeit und respektvoller Umgang mit allen betroffenen Personengruppen (Mitarbeitern/innen des Exeter Colleges, Gastfamilien, Schülern/innen, Lehrer/innen des BKLK, …)
•    Bereitschaft zum Lernen der Zielsprache Englisch und ausgewählten Fächern
•    Interesse an und Offenheit gegenüber einer fremden Kultur
•    Befolgen von Weisungen, Regeln und Gesetzen vor Ort
•    Nachholen des verpassten Unterrichtsstoffs und der Klausuren am BKLK
•    Bericht über den Auslandsaufenthalt auf Englisch

Wo bin ich untergebracht?

Die Unterkunft erfolgt in vom Exeter College ausgewählten Gastfamilien.

Welche Kosten entstehen für mich?

Da die Europäische Union das Projekt bezuschusst, beläuft sich dein Eigenanteil auf ca. 300 Euro. Darin enthalten sind Hin- und Rückreise, Verpflegung, Unterkunft und die Kurse, die du am College besuchst.

Wie bewerbe ich mich?

Du schickst ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf (beides auf Englisch) im Europass-Format an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Inhalte der Bewerbung:

•    Geburtsdatum
•    E-Mail-Adresse
•    Telefonnummer
•    Fremdsprachenkenntnisse
•    Wie viele Jahre Englisch hast du bisher gehabt?
•    Hobbys
•    Foto
•    Warum möchtest du an dem Auslandsaufenthalt teilnehmen?

Link zum Europass: https://www.europass-info.de/dokumente/lebenslauf/lebenslauf-erstellen/

Im Frühjahr werden wir unser Projekt in den einzelnen Klassen der Höheren Handelsschule vorstellen und dir neben weiteren Infos auch die Bewerbungsfrist mitteilen sowie alle weiteren Fragen klären.

Ansprechpartnerinnen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Die Teilnehmer am Lernaufenthalt in Exeter 2018 (v.l.n.r): Dennis Töpfer, Marie Thielking, Ann Theres Blome, Nadzija Dzeladini, Melanie Huber, Caroline Holzmann und Rita Reberger

 

Warum sollte ich am Lernaufenthalt in Exeter teilnehmen?

Nadzija Dzeladini:

Wenn ihr die englische Sprache und Kultur kennenlernen wollt, dann bietet euch Exeter die allerbesten Möglichkeiten. Man wird vom College und von der Gastfamilie herzlich aufgenommen und integriert, außerdem stehen sie bei offenen Fragen tatkräftig zur Verfügung.

Melanie Huber:

Mir gefiel es in Exeter und die Gastfamilie war sehr nett.

Caroline Holzmann:

Der zweiwöchige Exeter-Aufenthalt war für mich eine gute Erfahrung, da ich eine andere Kultur kennenlernen konnte. Ich hatte eine sehr liebe Gastfamilie. Das Exeter College ist um einiges größer als das Berufskolleg und hat auch mehrere und größere Gebäude. Die Leute in England sind sehr nett und auch jederzeit hilfsbereit.  Ich kann es nur jedem empfehlen, diese Erfahrung zu machen.

Marie Thielking:

Meine Gastfamilie war sehr nett und bemüht, mir einen schönen Aufenthalt zu bereiten. Meine Kurse haben sehr viel Spaß gemacht und die Lehrer waren ebenfalls sehr nett und haben dort unterstützt, wo Hilfe benötigt war.

Ann Theres Blome: 

Durch die nach eigenen Interessen gewählten Kurse am Exeter College konnten wir einen individuellen Einblick in das englische Schulsystem bekommen. Außerdem konnte ich durch Unterhaltungen mit den englischen Mitschülern, Lehrern und natürlich meiner Gastfamilie mein Englisch verbessern. 

Rita Reberger:

Ich fand Exeter ganz in Ordnung. Die Gastfamilien waren sehr nett und die Lehrer und Schüler am Exeter College waren sehr hilfsbereit. 

Dennis Töpfer:

Ich fand den Aufenthalt in Exeter wirklich gut, er war sehr gut organisiert und das College dort ist auch sehr gut. Ich kann jedem nur empfehlen, an dem Auslandsaufenthalt teilzunehmen.

 

Erfahrungsbericht von Nadzija Dzeladini:

Mein Lernaufenthalt in Exeter war für mich eine spannende Sache und eine tolle Erfahrung. Man taucht in eine andere Welt ein, erlebt viel Neues, erfährt viel vom Leben in einem anderen Land und lernt dabei im Umgang mit seiner Gastfamilie auch noch die Sprache. Das erfordert Mut, Geduld und Anpassungsfähigkeit, da der Lebensstil und -standard der Gastfamilien oftmals nicht dem entspricht, was man von zu Hause gewohnt ist. Dafür macht man aber auch Erfahrungen, die sehr viel wert sind.

Die Gastfamilie lebt ihr normales Leben, das heißt, morgens geht´s zur Arbeit und die Kinder gehen zur Schule. Man frühstückt also auch schon mal alleine, dann steht aber alles bereit. Der Umgang miteinander ist oft anders und gewöhnungsbedürftig. Dazu noch die fremde Sprache – in den ersten Tagen ist das sehr ungewohnt. Sobald man sich eingelebt hat, wird es jedoch umso schöner und zu einem bleibenden Erlebnis.

Auch am College wird man im Unterricht integriert. Die Fächer darf man sich selbst vorher auswählen und man lernt viele Schüler kennen. Außerdem besucht man nebenbei noch einen Englischkurs. Am besten gefiel mir unser Kurzfilm, den wir in den 2 Wochen gedreht haben, weil ich „Media“ als Kurs gewählt habe. Ich habe viel über die Bearbeitung von Filmen, das Schneiden und Audios gelernt.

Die Menschen in Exeter sind sehr höflich. Anders als bei uns beginnt das College erst um 9 Uhr und man spricht die Lehrer mit ihrem Vornamen an. Man hat viele Freizeitmöglichkeiten und kann fast alles zu Fuß erreichen. Am Wochenende sind wir spazieren gegangen, waren shoppen oder auch essen.

Mein Lernaufenthalt in Exeter hat mir sehr viel Spaß gemacht und es war eine tolle Erfahrung für mich. Leider fand ich die zwei Wochen sehr kurz und wäre sehr gerne länger geblieben, da ich mich schnell dort wohlgefühlt habe. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich sofort ein zweites Mal dort hinfliegen. Auch ein Auslandsjahr könnte ich mir sehr gut in Exeter vorstellen. Wer also die englische Sprache und die Kultur näher kennenlernen möchte, dem bietet Exeter die allerbesten Möglichkeiten dafür.

Film über das Exetercollege erstellt von Teilnehmern 2018: Link zu youtube.com

Presseartikel zum ersten Austausch 2018: Eingetaucht in eine fremde Kultur

Drucken