Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Informationen zur Ausbildung am Berufskolleg Lübbecke

Bildungsziele
Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren ein und verkaufen diese an Industrie-, Handels- und Handwerksunternehmen weiter. Darüber hinaus beraten sie ihre Kunden fachkundig über die Eigenschaften der Waren und sorgen für eine termingerechte Lieferung an den Lieferer.
Das Berufskolleg Lübbecke bietet den Unterricht in der Fachrichtung Großhandel an.

Aufnahmevoraussetzungen
Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einem im Einzugsbereich des Berufskollegs Lübbecke ansässigen Ausbildungsbetrieb. 

Lernfelder
Der Unterricht ist im berufsbezogenen Bereich nach Lernfeldern strukturiert, die sich an konkreten beruflichen Aufgabenstellungen und Handlungsabläufen orientieren.
Lernfeld 1:      Den Ausbildungsbetrieb als Groß- und Außenhandelsunternehmen präsentieren
Lernfeld 2:      Aufträge kundenorientiert bearbeiten
Lernfeld 3:      Beschaffungsprozesse planen, steuern und durchführen
Lernfeld 4:      Geschäftsprozesse als Werteströme erfassen, dokumentieren und auswerten
Lernfeld 5:      Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen
Lernfeld 6:      Logistische Prozesse planen, steuern und kontrollieren 
Lernfeld 7:      Gesamtwirtschaftliche Einflüsse auf das Groß- und Außenhandelsunternehmen analysieren
Lernfeld 8:      Preispolitische Maßnahmen erfolgsorientiert vorbereiten und steuern 
Lernfeld 9:      Marketing planen, durchführen und kontrollieren
Lernfeld 10:    Finanzierungsentscheidungen treffen 
Lernfeld 11:    Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen
Lernfeld 12:    Berufsorientierte Projekte durchführen

Fächer und Stundentafel

    
Wochenstunden
 
Berufsbezogener Bereich 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Großhandelsprozesse 4 2 3
Wirtschafts- und Sozialprozesse 2 2 2
Steuerung und Kontrolle 2 2 4
Englisch 0 2 0
Differenzierungsbereich   1. Jahr    2. Jahr    3. Jahr 
Datenverarbeitung 2 0 0
Berufsübergreifender Bereich   1. Jahr    2. Jahr    3. Jahr 
Deutsch/Kommunikation 2 0 0
Evangelische Religion 0 0 2
Sport/Gesundheitsförderung 0 2 0
Fach 4: Politik/Gesellschaftslehre 0 2 1


Qualifikation und Abschlussprüfung
Zum Abschluss der Ausbildung erhalten die Auszubildenden neben dem von der Industrie- und Handelskammer ausgestellten Zeugnis ein Berufsschulabschlusszeugnis des Berufskollegs Lübbecke. Dieses Berufsschulabschlusszeugnis enthält neben den einzelnen Fächernoten eine Berufsschulabschlussnote, in die die Fächernoten des berufsbezogenen und des berufsübergreifenden Bereiches einfließen.

Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (HS10A) gleichwertig. Die Fachoberschulreife (HS10B oder FOR) erwerben Schülerinnen und Schüler, wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestanden haben und die für die Fachoberschulreife notwendigen Englischkenntnisse nachweisen. Bei einer bestanden Berufsabschlussprüfung und einer Berufsschulabschlussnote von mindestens 2,5 sowie dem Nachweis der notwendigen Englischkenntnisse kann die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk (FORQ) erlangt werden.

Beratung

Abteilungsleitung:   Wolfgang Raupach              Tel.: 05741 3458-25 
Bildungsgangkoordination:   Anja Ober-Sundermeier        Tel.: 05741 3458-25
Weitere Informationen erhalten Sie bei BERUFENET.
 

 

Drucken